René Pedrozo Hilfe

Im Juni 2008 übernahm die Erich Kästner Schule eine Patenschaft für das Kinderhaus der René Pedrozo Hilfe in Pandi Bulacan auf den Philippinen.

Das Waisenhaus wurde auf Initiative der Familie Pedrozo gebaut. Dort leben zurzeit 23 Mädchen zwischen  5 und 18 Jahren.

Im Kollegium entstand die Idee, soziales Engagement und Sensibilität bei den Schülerinnen und Schülern anzubahnen, besonders da diese zum großen Teil aus recht gut situierten Familien stammen.

Auf der Suche nach einem geeigneten Projekt bot sich das Waisenhaus der Pedrozo-Hilfe an, da die Familie in unmittelbarer Nachbarschaft zur Schule wohnt.

Durch den persönlichen Kontakt wird ein unmittelbarer Austausch möglich, z. B. berichtet Frau Pedrozo bei Besuchen über die neusten Entwicklungen, zeigt Fotos, Briefe der Schüler werden übersetzt und übermittelt.

> Homepage der René Pedrozo Hilfe

 

Spendenübergabe vom Lichterfest 2016

Auch in diesem Jahr haben wir am Lichterfest fleißig gebastelt, gebacken und gekocht und konnten für die Rene Pedrozo Hilfe ganze 2295€ einsammeln.

Frau Pedrozo zeigte den Kindern zur Einführung Bilder aus den Philippinen und stellte ihr Kinderheim vor. Über den Betrag war sie überglücklich. Er wird in diesem Jahr u.a. für Renovierungsarbeiten eingesetzt. Die Kinder fanden es sehr spannend das eingenommene Geld sich am Ende des Vortrags einmal anzuschauen.

 

Benefizkonzert an der Erich Kästner Schule

„Es wurde Musik aus verschiedenen Zeiten gespielt und am besten fand ich das Stück vom rosaroten Panther am Schluss.“

So schrieben Jella und Sofia aus der dritten Klasse der Erich Kästner Schule am 4. Februar in ihr Schultagebuch. Profimusiker der Staatsphilharmonie Ludwigshafen gaben ein Benefizkonzert zugunsten der René Pedrozo Hilfe, zu deren Kinderhaus auf den Philippinen die Schule eine Patenschaft pflegt.

Der Konzertpädagoge Jochen Keller stellte den Schülern und interessierten Gästen fünf Blechblasinstrumente im Rahmen einer musikalischen Zeitreise vor. Es gelang Keller in beeindruckender Weise, die Aufmerksamkeit der Kinder auf die Instrumente und die typischen Merkmale der Musikrichtungen zu lenken.

So hörte das junge Publikum bis zum Ende begeistert zu und wippte mit, als es zum Schluss mit dem rosaroten Panther jazzig wurde und die Musiker zeigten, dass sie auch selbst Musik erfinden können.

Am Ende der Veranstaltung konnte der stolze Betrag von 488,71 Euro an Herrn und Frau Pedrozo überreicht werden.